Mhmm, was ein Genuss ­čśő! Vom Hei├čhunger auf etwas S├╝├čer angestachelt, stand ich am Wochenende nicht nur vor dem Ofen sondern auch vor einer ziemlichen Herausforderung: Ich wollte backen, hatte jedoch weder Eier, Milch noch Butter. Der Gang zum Supermarkt fiel raus, da es schon zu sp├Ąt war. Dann also herumexperimentieren und etwas Veganes zaubern. Dabei rausgekommen sind super fluffige, leckere Schoko-Blaubeeren-Muffins mit (Achtung!) fl├╝ssigem Kern ­čĄĄ. Das Tolle: Sie sind echt super einfach zu machen und in weniger als 30 Minuten fertig zum Vernaschen.

Rezept f├╝r die veganen Schoko-Blaubeer-Muffins

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 250g Zucker
  • 1 Vanilleschote, davon das Mark
  • 1 P├Ąckchen Backpulver
  • 4 geh├Ąufte EL Kakaopulver
  • 100ml Raps├Âl (alternativ: Sonnenblumen├Âl)
  • 350ml Mineralwasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Kadamon
  • Blaubeeren nach Belieben

Zubereitung

Alle Zutaten in eine R├╝hrsch├╝ssel geben und mit einem Handr├╝hrger├Ąt gut vermischen. Es soll ein glatter Teig entstehen.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und ein Muffinsblech mit Papierf├Ârmchen auslegen. Anschlie├čend den Teig auf die F├Ârmchen aufteilen und in den vorgeheizten Ofen f├╝r ca. 8-10 Minuten backen.┬á

Das Muffinsblech aus dem Ofen herausnehmen und abk├╝hlen lassen. Und schon sind die veganen Muffins fertig.

Na, habe ich zu viel versprochen?! Sie sind mega einfach zuzubereiten und der fl├╝ssige Kern ist der absolute Hammer. Und ├╝brigens: Ihr k├Ânnt auch Kirschen anstatt den Blaubeeren nehmen. Schmeckt auch fantastisch.┬á Viel Freude beim Nachbacken.